Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien - Ausbildung und Gehalt


5 / 5 bei 2 Bewertungen | 6.051 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien - Ausbildung und Gehalt

Schülerinnen und Schülern, die sich für Fernsehen, Computer oder Radio interessieren, dürfte der Beruf als Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien eine attraktive Ausbildungsmöglichkeit bieten. Es wird zwar kein bestimmter Schulabschluss explizit gefordert, in der Regel werden jedoch Absolventen mit der allgemeinen Hochschulreife für den Beruf bevorzugt. Wenn Sie also gerade Ihr Abitur gemacht haben, dürfte der Beruf eine spannende Perspektive darstellen.

Ausbildungsinhalte und Spezialisierungsmöglichkeiten

Der anerkannter Ausbildungsberuf als Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien umfasst eine duale, 3-jährige Ausbildung in der Medienbranche. Der/die Auszubildende wird in dieser Zeit sowohl den Ausbildungsbetrieb mit seinen Büro- und Besprechungsräumen, als auch die Berufsschule besuchen. "Audiovisuell" - das umfasst einerseits das Medium Radio ("audio") und andererseits Fernsehen, Computer oder Zeitschriften ("visuell"). Je nach persönlicher Neigung suchen Sie sich eines dieser Gebiete aus und steigen dort in die Ausbildung ein. Da es sich um eine duale Ausbildung handelt, verbringen Sie einige Zeit in der Berufsschule. Dort erlernen Sie die theoretischen Aspekte des Berufs (vor allem im wirtschaftlichen Bereich), im Ausbildungsbetrieb wird dann die praktische Seite gelehrt. Zunächst werden Sie alle Bereiche des Unternehmens, in dem Sie ausgebildet werden, kennen lernen. Dazu gehört etwa im Fernsehbereich die Einteilung von Teams, die Erstellung eines Drehkonzeptes oder die Kostenkalkulation. In einer späteren Phase lernen Sie beispielsweise, Lizenzen und Rechte zu erwerben, die vorhandene technische Ausstattung einzusetzen, Marketing zu betreiben und Daten für Controlling-Zwecke aufzubereiten. Kaufleute für audiovisuelle Medien planen und organisieren in ihrem Beruf Konzepte und Ideen rund um die sich ständig wandelnde Medienwelt. Sie kümmern sich folglich um die Rahmenbedingungen eines erfolgreichen Fernseh-, Zeitungs- oder Radioprojektes.

Ausbildungsvergütung und Gehalt

Was für ein Gehalt bei der Ausbildung gezahlt wird, hängt von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel die Region, Tarifgebundenheit und Branchenzugehörigkeit ab. Daher sind die folgenden Angaben nur als Richtlinie zu verstehen. 

1. Ausbildungsjahr: 531 EUR

2. Ausbildungsjahr: 619 EUR

3. Ausbildungsjahr: 707 EUR

Später beträgt das Einstiegsgehalt ungefähr  2.348 EUR bis 2.793 Euro brutto. (Stand Okt 2015)

Voraussetzungen

Kaufmänner/-frauen für audiovisuelle Medien können aufgrund der Vielseitigkeit der Medienbranche in Rundfunk- und Filmunternehmen, in Multimedia-Agenturen, bei Verlagen oder Zeitschriften sowie in Werbeagenturen Arbeit finden. Kaufmännisches Denken, Sorgfalt und Spaß am Umgang mit Zahlen sind für den Ausbildungsberuf wünschenswert. Auch eine starke Kommunikationsfähigkeit und der Wunsch nach Planung und Organisation sind von Vorteil. Wer schnell gestresst ist oder nicht gern im Team arbeitet, eignet sich weniger für diesen Beruf.

Der Eignungstest

Das alles trifft auf Sie zu, der Beruf klingt in Ihren Ohren spannend und interessant? Dann machen Sie noch heute unseren Eignungstest und prüfen Sie, ob der Beruf als Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien zu Ihnen passt!



Dazu passende Inhalte

Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs